Veranstaltung

Spielfilm über Organspende mit Podiumsdiskussion

06.Juni 2019

Beim Tag der Organspende Essen am 6. Juni wird der Film „Das Leben meiner Tochter“ mit anschließender Podiumsdiskussion im historischen Astra Theater gezeigt. Tickets können an der Abendkasse erworben oder vorab telefonisch unter 0201-275555 oder info@filmspiegel-essen.de reserviert werden.

Essen, 27.05.2019 – Die Stiftung Über Leben – Initiative Organspende begleitet die Filmpremiere des Spielfilms „Das Leben meiner Tochter“ am 6. Juni in Kooperation mit dem Camino Filmverleih. Anschließend diskutieren Regisseur Steffen Weinert und weitere Gäste, gemeinsam mit dem Publikum, über aktuelle Fragen zur Organspende in Deutschland. Einlass ist ab 18.30 Uhr im Astra Theater in Essen, die Filmvorführung beginnt um 19.30 Uhr.

Wie sieht ein Leben auf der Warteliste aus? Welche Ängste und welche Hoffnungen haben Menschen, die auf ein rettendes Spenderorgan warten, und ihre Familien? Mit diesen Fragen hat sich der Regisseur Steffen Weinert auseinandergesetzt. Der Spielfilm „Das Leben meiner Tochter“ feiert am 6. Juni 2019 im Essener Astra Theater seine Premiere in der Stadt. Die bundesweit agierende Stiftung Über Leben – Initiative Organspende“ begleitet den Film mit einer Podiumsdiskussion. „Uns ist wichtig, die Zuschauerinnen und Zuschauer nach dem Film nicht alleine zu lassen und eine Plattform zum Diskutieren und gerne auch Mit-Diskutieren zu bieten“, so Jorit Ness, Geschäftsführer der Stiftung. „Es handelt sich bei „Das Leben meiner Tochter“ um einen Spielfilm, nicht um eine Dokumentation – mögliche Fragen möchten wir direkt klären.“

Neben dem Regisseur werden VertreterInnen des Gesundheitsamtes Essen, der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), der Universitätsmedizin Essen und ein Organempfänger an der Gesprächsrunde teilnehmen. Das Publikum ist herzlich eingeladen, mitzudiskutieren. Die Filmvorführung im Astra Theater Essen beginnt um 19.30 Uhr. Einlass mit Informationsständen rund um das Thema Organspende im Foyer ist ab 18.30 Uhr. Tickets können an der Abendkasse erworben oder vorab telefonisch unter 0201-275555 oder info@filmspiegel-essen.de reserviert werden.