Stiftung

Aufgaben und Ziele

Für die Organspende gilt in Deutschland die Entscheidungslösung. Sie sieht vor, dass sich jede und jeder bewusst mit dem Thema der Organspende auseinandersetzt und für sich selbst eine Entscheidung trifft. Die Stiftung Über Leben möchte durch Aufklärungs- und Informationsarbeit die Basis für diese ganz persönliche Entscheidung stärken. Dabei steht nicht im Vordergrund, WIE Sie sich entscheiden, sondern DASS Sie eine Entscheidung treffen.

Gleichzeitig tritt die Stiftung in den Dialog mit Partnerorganisationen auf dem Gebiet der Organspende, um gemeinsame Ziele zu definieren und zu verwirklichen. Auch die Unterstützung von Forschungsprojekten ist eines der zentralen Aufgabenfelder der Stiftung, um den Wissenstransfer und die Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Transplantationsmedizin zu fördern.

Die Stiftung Über Leben hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch neutrale Information und Aufklärung, offenen Austausch und überzeugendes Engagement dazu anzuregen, ÜBER das LEBEN und das, was danach kommt, nachzudenken: Sollen Organe von mir weiterleben? Möchte ich einem anderen Menschen die Chance geben, zu überleben? Eine Basis für eine persönliche und eigenverantwortliche Auseinandersetzung mit dem Thema Organspende zu schaffen – dafür setzt sich die Stiftung Über Leben ein. Gleichzeitig tritt die Stiftung in den Dialog mit Partnerorganisationen auf dem Gebiet der Organspende, um gemeinsame Ziele zu definieren und zu verwirklichen. Einer ihrer Schwerpunkte liegt dabei in der Stärkung der Sichtbarkeit des Themas in den digitalen Medien – sei es durch öffentlichkeitswirksame Kampagnen oder Informationsangebote für Vereine, Verbände und Ehrenamtliche auf dem Gebiet der Organspende.

Ihre Ziele:

  1. Stärkung des Bewusstseins und der Sensibilisierung für das Thema Organspende
  2. Schaffung von Transparenz
  3. Förderung von Wissen
  4. Anregung zum Nachdenken und Motivation zur Entscheidung

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Verpassen Sie keine Neuigkeiten, Angebote, Projekte und Veranstaltungen mehr.